Want to help HRForecast team members from Ukraine? Follow this link
×
Zurück zum Blog

Green HR: Der Beitrag von HR zur unternehmerischen Nachhaltigkeit

Sustainability in an organisation

Eine Organisation kann in vielerlei Hinsicht „grün“ sein. Beispielsweise kann die F&E-Abteilung nach Wegen forschen und Wege finden, umweltfreundliche Waren oder Dienstleistungen zu entwickeln. Die Finanzabteilung kann Investitionsentscheidungen treffen, die die Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) eines Projekts oder einer wirtschaftlichen Aktivität berücksichtigen. Der Vertrieb kann Wege entwickeln, um Green Marketing im Unternehmen zu etablieren. Aber all diese Bemühungen verschiedener Abteilungen zur Steigerung der unternehmerischen Nachhaltigkeit werfen eine Frage auf:

Was kann die Personalabteilung tun, um grüne Nachhaltigkeitsstrategien zu fördern?

Green HR

Was bedeutet eigentlich Green HR?

Der Begriff „Green HR“ wurde von Walter Wehrmeyer geprägt, als er versuchte, die Bereiche Umweltmanagement und Personalmanagement miteinander zu verbinden. Green HR umfasst Personalrichtlinien, die zum Schutz und Erhalt natürlicher Ressourcen beitragen. Beispiele für diese Richtlinien sind die Erhaltung von Wissensbeständen, die Minimierung des Papierkrams und die Sensibilisierung für umweltfreundliche Praktiken. Diese Dinge helfen Organisationen, umweltverträglich zu wirtschaften.

Ziel von Green HR ist es, das Umweltbewusstsein zu steigern und das soziale und wirtschaftliche Wohlergehen einer Organisation und ihrer Mitarbeitenden zu fördern. Green HR Policies spielen eine wesentliche Rolle bei der Gestaltung der Nachhaltigkeit einer Organisation.

Lassen Sie uns die Grundlagen richtig machen. Was ist der Unterschied zwischen Corporate Responsibility und Corporate Sustainability ?

Die Begriffe Corporate Social Responsibility (CSR) und Corporate Sustainability werden oft synonym verwendet, ohne Klarheit und ohne zu wissen, was diese Begriffe bedeuten. Die größte Herausforderung, die Führungskräfte davon abhalten kann, Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, besteht darin, dass sie nicht verstehen, was es bedeutet, nachhaltig zu sein. Obwohl CSR Nachhaltigkeit umfasst, sind Corporate Social Responsibility und Corporate Sustainability unterschiedlich.

Die soziale Verantwortung von Unternehmen konzentriert sich ebenso wie die Nachhaltigkeit auf die Auswirkungen einer Organisation auf die Bevölkerung und die Welt und umfasst ethische Fragen, die nicht mit der Umwelt zusammenhängen. Als beispielsweise Johnson & Johnson Beschwerden über Extra-Strength Tylenol erhielt, entfernten sie landesweit alle Einheiten dieses Produkts aus den Regalen. Sie kamen nicht nur ihrer sozialen Verantwortung als Unternehmen nach, sondern schufen schließlich auch einen Industriestandard für manipulationssichere Verpackungen. Dies ist ein klares Beispiel für die Trennung von CSR und Nachhaltigkeit.

Andererseits ist Corporate Sustainability ein umfassender Ansatz für die Unternehmensführung, der darauf abzielt, den langfristigen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Wert zu maximieren. Nachhaltigkeit zielt darauf ab, die Lebensdauer von Systemen zu verlängern, um sie über einen langen Zeitraum funktionsfähig zu halten. Zum Beispiel schädigen Abholzung und Verbrennung fossiler Brennstoffe Umweltsysteme und hindern zukünftige Generationen daran, den gleichen ökologischen Wert wie die gegenwärtige Generation zu erlangen. Dies ist nicht nachhaltig.

Corporate Sustainability betont wissenschaftsbasierte Prinzipien für unternehmerisches Handeln. Es konzentriert sich auf die Fairness der Ressourcenverfügbarkeit, während sich die Unternehmensverantwortung nur auf aktuelle Probleme konzentriert.

Vorteile der Integration von Green HR

Der Aufbau einer nachhaltigen Organisation mit grünen HR-Praktiken ist in mehreren Kontexten von Vorteil:

  • Es fördert grüne Werte – die Verbesserung des Wissens und Verständnisses der Mitarbeitenden für ökologische Werte führt zu nachhaltigeren Lebensstilen.
  • Es fördert umweltbewusstes Verhalten – Mitarbeitende können umweltfreundliche Gewohnheiten in der Büro- oder Fabrikumgebung erlernen, z. B. das Einsparen von Papier und Energieressourcen.
  • Es erhöht das Umweltengagement – Beschäftigte, die sich in hohem Maße für den Erhalt der Umwelt verantwortlich fühlen, verpflichten sich, das grüne Geschäftskonzept des Unternehmens umzusetzen und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung, Stromeinsparung, Abfallreduzierung und zur Erfüllung ihrer Umweltverantwortung zu ergreifen.
  • Es schafft ein positives Firmenimage – Mitarbeitende sind stolz darauf, Teil eines umweltbewussten Unternehmens zu sein, das nicht nur wirtschaftlich wächst, sondern auch seiner Nachhaltigkeitsverantwortung gerecht wird.
  • Es zieht Jobkandidaten an – Menschen mögen es, mit einem Unternehmen in Verbindung gebracht zu werden, das die Umwelt und seine Mitarbeitenden respektiert; was bedeutet, dass ein solches Unternehmen mehr Interessierte anzieht.

Vorteile der Implementierung von Green HR für ein Unternehmen

Eine aktuelle Studie von Deloitte zeigt einen dramatischen Wandel in der Einstellung der Belegschaft gegenüber Umweltthemen. Die Menschen sind besorgt über den Klimawandel und wollen jetzt handeln.

Das Arbeiten in einer grünen Kultur steigert die Zufriedenheit und das Engagement der Mitarbeitenden. Hier sind die wichtigsten Vorteile von Green HR für ein Unternehmen:

Kostenreduzierung

Eine häufig gestellte Frage, wenn wir daran denken, dass ein Unternehmen „grün“ wird, lautet:

„Was hat es davon?“

Die folgenden Beispiele zeigen, wie die Erfüllung der unternehmerischen Nachhaltigkeit zu Kosteneinsparungen in Milliardenhöhe für Unternehmen führen kann.

Wenn sich die Menschen der Umweltschäden bewusst werden, kann die Geschäftswelt ihre Verantwortung für die Nachhaltigkeit der Unternehmen nicht länger ignorieren. Zum Beispiel veranlasste der Volkswagen-Emissionsskandal die EPA, Volkswagen wegen Verstoßes gegen Standards eine Geldbuße von rund 18 Milliarden Dollar aufzuerlegen. Darüber hinaus wissen Unternehmen jetzt, dass die Kosten dafür, nicht nachhaltig zu sein, hoch sind. Abgesehen von Strafen, Bußgeldern und Prozesskosten führen nicht nachhaltige Praktiken zu Ressourcenverschwendung, Umweltsanierung usw.

Die Bereitstellung umweltfreundlicher Lösungen am Arbeitsplatz, wie die Reduzierung des Einsatzes von Chemikalien, Papier und Energie, kann den Mitarbeitenden helfen, Geschäftsressourcen effizienter zu nutzen und erhebliche Einsparungen zu erzielen.

Gibt es weitere Möglichkeiten, die Kosten in Ihrem Unternehmen zu senken?

Ja, die gibt es! Eine strategische Personalplanung kann dazu beitragen, die Kosten für jede Unternehmensgröße und -art zu senken. Schauen Sie sich die von uns erstellte Infografik an, um zu beweisen, wie.

People collaboration

Wettbewerbsvorteil

Laut einer Studie von Totaljobs gaben 28 % der britischen Arbeitnehmenden an, dass sie erwägen würden, ihren derzeitigen Job aufzugeben und in einen zu wechseln, der von einem umweltbewussteren Unternehmen angeboten wird.

Tesla Motors von Elon Musk ist ein weiteres hervorragendes Beispiel für ein Unternehmen, das durch nachhaltige Praktiken einen Wettbewerbsvorteil erlangt. Sie sind nach wie vor top of mind, wenn es um Elektroautos aller Baureihen geht, einschließlich Sportwagen. Darüber hinaus erhöhen Unternehmen mit einem Image der unternehmerischen Nachhaltigkeit und Standards ihre Chancen, die besten Talente anzuziehen.

Praktiken, die Green HR anwenden kann, um die Integration von Corporate Sustainability zu unterstützen

Training und Development

Green Training und Development zielen darauf ab, das Wissen der Mitarbeitenden zu verbessern, wie sie vorhandene Ressourcen nachhaltig nutzen können. Gamifizieren Sie den Schulungsprozess, indem Sie die Beschäftigten bitten, innovative Wege vorzuschlagen, um eine Aufgabe mit der bestmöglichen Nutzung von Ressourcen zu erledigen.

Im Folgenden finden Sie einige praktische Tipps, wie Personalverantwortliche ihre Mitarbeitenden in Nachhaltigkeitskonzepten am Arbeitsplatz schulen können:

  • Kommunizieren Sie Ziele, um Begeisterung und Vorfreude zu erzeugen. Klar kommunizierte grüne HR-Ziele bereiten die Mitarbeitenden auch darauf vor, das erworbene nachhaltigkeitsfreundliche Wissen zu nutzen, und fördern ein hohes Maß an Akzeptanz und Nutzung grüner Praktiken.
  • Führen Sie Ihre Beschäftigten Schritt für Schritt durch den Nachhaltigkeitsprozess. Anstatt sie mit einer riesigen Menge an Informationen zu überfordern, bieten Sie kleine Informationsmengen auf einmal an. Dies erleichtert es den Mitarbeitenden, die Schritte zu verstehen, die sie langsam unternehmen können, um grüne und nachhaltige Praktiken einzuführen.
  • Führen Sie Gruppeninterviews durch und bieten Sie Nachhaltigkeitsszenarien an, in denen Ihre Belegschaft Lösungen anbieten müssen. Dies bietet die Möglichkeit, durch „Trial and Error” zu lernen.
  • Belohnen Sie Mitarbeitende für ihre Beiträge und legen Sie Bereiche mit der größten Wirkung fest, in denen Beschäftigte und Abteilungen nachhaltiger werden können.

Sehen Sie sich ebenfalls unseren Artikel über Gamification am Arbeitsplatz und Tipps zur Umsetzung an.

Leistungsmanagement und -bewertung

Performance-Management ist eine der wichtigsten HR-Praktiken zur Förderung umweltbewussten Verhaltens und unternehmerischer Nachhaltigkeit. Die umweltfreundliche Leistungsbeurteilung konzentriert sich auf die Mitarbeitendenbeurteilung, um festzustellen, wie gut sie umweltfreundliche Praktiken am Arbeitsplatz anwenden. Es kann eine Schlüsselrolle bei der Steigerung des wahrgenommenen Werts von Nachhaltigkeitsstrategien spielen. Wenn das Verhalten von Mitarbeitenden in irgendeiner Hinsicht gemessen wird, neigen sie dazu, sich mehr Mühe zu geben, ihre Bestrebungen vorzubringen, da sie wissen, dass ihre positive Leistung durch positives Feedback und positive Beurteilung unterstützt wird.

Tipps für Leistungsmanagement und -bewertung:

  • Informieren Sie die Mitarbeitenden im Vorfeld über anstehende Nachhaltigkeitsthemen, um eine konstruktive Grundstimmung für das Review-Meeting zu schaffen. Andernfalls machen sich die Beschäftigten Sorgen darüber, worum es bei der Bewertung geht und wie sich dies auf seine Zukunft im Unternehmen auswirken wird.
  • Betonen Sie, dass das Ziel jeder Bewertung darin besteht, Probleme zu lösen und Wege aufzuzeigen, wie sowohl die Mitarbeitenden als auch das Unternehmen wachsen können. Dieser konstruktive Ansatz hilft den Mitarbeitenden, selbstbewusst Lösungen zu finden.
  • Diskutieren Sie die Herausforderungen, denen Beschäftigte bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsverfahren gegenüberstehen. Bitten Sie die Mitarbeitenden auch, Wege zu finden, wie die Organisation nachhaltiger und was im Detail verbessert werden kann.

Vergütungs- und Belohnungssystem

Belohnungen und Vergütungen können Instrumente zur Unterstützung von Umweltaktivitäten in Organisationen sein. Entwickeln Sie Belohnungssysteme, um umweltfreundliche Initiativen zu fördern. Beispielsweise bietet die Bank of America Mitarbeitenden, die ein Hybrid-, komprimiertes Erdgas- oder Autobahn-fähiges Elektrofahrzeug kaufen, einen Erstattungsanreiz in Höhe von 3.000 US-Dollar. Wenn Ihre Beschäftigten wissen , dass ihr Einsatz belohnt wird, motiviert sie das automatisch, sich für umweltfreundliche Zwecke zu engagieren.

Angestelltenbeteiligung

Beziehen Sie Ihre Belegschaft ein, um Feedback von anderen Mitarbeitenden zu sammeln und somit bestehende Praktiken zu verbessern. Wenn Mitarbeitende das Gefühl haben, bei so umfassenderen moralischen Entscheidungen wie der sozialen Verantwortung der Organisation mitreden zu können, nutzen sie das Potenzial, etwas zu bewegen. Ben & Jerry’s beispielsweise schätzt seinen Fokus auf soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit, Menschenrechte und Menschenwürde sowie Umweltschutz. Diese Werte sind auf allen Ebenen sichtbar, sodass sich die Mitarbeitenden mit ihnen verbinden und gemeinsam auf die Erfüllung ihrer Verpflichtungen hinarbeiten können.

Durch das Hinzufügen interner Nachhaltigkeitswerte zu einer Organisation kann die Personalabteilung dem gesamten Team helfen, gemeinsame Ziele zu erreichen. Beispielsweise kann die Umsetzung von Abfallreduzierungsrichtlinien dazu beitragen, dass sich die Mitarbeitenden gutfühlen, wenn sie ihren Beitrag für die Umwelt leisten. Das Unternehmen profitiert außerdem von Kostensenkungen; extern ist es dafür bekannt, dass es eine Rolle bei der Rettung des Planeten spielt.

HR-Führungskräfte müssen heute mehr als einen Hut tragen. Nehmen Sie an diesem Quiz teil, um zu sehen, wie zukunftsfähig Sie sind.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Jeden Monat senden wir Ihnen einen Newsletter mit unseren Updates und den neuesten Nachrichten aus der Branche.

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten