Want to help HRForecast team members from Ukraine? Follow this link
×
Zurück zum Blog

Tipps zur Aufgabenverwaltung und Tools für die Nachfolgeplanung

Succession planning tools

Im letzten Artikel haben wir erörtert, was Nachfolgeplanung ist und warum sie für Unternehmen so wichtig ist. In diesem Artikel stellen wir Ihnen Instrumente für die Nachfolgeplanung vor, mit denen Sie sowohl Kandidaten und Kandidatinnen als auch Ihre derzeitigen Mitarbeiter:innen bewerten können.

Es ist wichtig, die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter:innen zu verbessern.Die Nachfolgeplanung ist für viele Unternehmen eine Lösung. Allerdings müssen Sie auf die richtigen Instrumente achten, damit der Plan funktioniert. Die Instrumente der Nachfolgeplanung helfen Ihnen dabei, die Entwicklung der einzelnen Mitarbeiter:innen auf den künftigen Bedarf des Unternehmens auszurichten. Doch zunächst wollen wir uns das Instrumentarium ansehen und erläutern, warum Sie sich damit ausrüsten sollten.

Beginnen Sie mit einem Toolkit für die Nachfolgeplanung

Wenn Sie die Planung Ihres Unternehmens in Angriff nehmen, sollten Sie mit einem Toolkit für die Nachfolgeplanung beginnen. Es ist eine gute Möglichkeit, Ihre Führungskräfte zu motivieren, anders über Ihre Marke zu denken. Beginnen Sie also mit Nachfolgeplanungsdokumenten, die alle notwendigen Informationen enthalten, die Sie erreichen möchten oder an denen Sie arbeiten werden:

  • Fragebogen zur Nachfolgeplanung – er hilft Ihnen, die wichtigsten Geschäftsprobleme für die nächsten Jahre zu identifizieren.
  • Bericht zur Nachfolgeplanung – hier geben Sie die Ergebnisse an, die Ihre Mitarbeiter:innen nach den Weiterbildungsprogrammen erreichen sollen.
  • Arbeitsblatt zur Nachfolgeplanung – es hilft Managern und Managerinnen bei der Analyse des Arbeitsablaufs und bei der Vorhersage von Veränderungen, die bald eintreten könnten.

Eine Reihe von Nachfolgeplanungsdokumenten, -vorlagen und -instrumenten hilft Ihnen bei der Bewältigung dieser scheinbar enormen Aufgabe, Ihr Traumteam zusammenzustellen.

Effektives Nachfolgemanagement mit den richtigen Tools

Übersetzen Sie Ihre zukünftigen Geschäftsanforderungen in Szenarien für Arbeitskräftebestand und -nachfrage; identifizieren Sie Qualifikations- und Kapazitätslücken und verbessern Sie die Nachfolgeplanung.

A man working by the laptop

Bewerten Sie Mitarbeiter:innen mit Hilfe von Nachfolgeplanungsinstrumenten

Sie haben also mit Hilfe des Toolkits einen Plan sowie Dokumente zur Nachfolgeplanung erstellt. Jetzt ist es an der Zeit zu handeln. Sie müssen das Kompetenzprofil Ihrer Mitarbeiter:innen oder der Kandidaten und Kandidatinnen, die Sie für die Stelle in Betracht ziehen, erstellen. Verwenden Sie dazu Nachfolgeplanungstools, mit denen Sie künftige Führungskräfte anhand ihrer messbaren Talente bewerten können.

So konzentrieren Sie sich auf die Entwicklung der Mitarbeiter:innen oder auf potenzielle persönliche Fähigkeiten und vergleichen diese mit den Kriterien, die den verschiedenen offenen Stellen entsprechen. Mit Hilfe von Nachfolgeplanungstools können Sie unter anderem folgende Tätigkeiten durchführen:

  • Verwalten von Lehrplänen und erfassen von Fortschritten, Noten, Anwesenheit und vieles mehr.
  • Vorbereitung von persönlichen und beruflichen Plänen auf der Grundlage von organisatorischen Fähigkeiten.
  • Analyse der am besten geeigneten Kandidaten und Kandidatinnen mit Nachfolgeplänen für Schlüsselpositionen.
  • Ermittlung des Lernbedarfs mithilfe einer 360-Grad-Bewertungstechnik.

Lassen Sie uns nun die einzelnen Beurteilungen genauer betrachten und Beispiele für spezifische Nachfolgeplanungsinstrumente geben, die Sie in der Praxis einsetzen können.

Instrumente zur Persönlichkeitsbewertung

Bei der Vorbereitung von Nachfolgern und Nachfolgerinnen auf die Besetzung von Stellen ist es von entscheidender Bedeutung, ein umfassendes Verständnis für die wichtigsten Talente (oft als High-Potential-Kandidaten oder HiPos bezeichnet) zu gewinnen. Aus diesem Grund bewerten Unternehmen Persönlichkeitsmerkmale, um konstant ausgeprägte Eigenschaften zu definieren, die sich häufig angesichts wechselnder Umstände ändern.

Nachfolgeplanungsinstrumente, die auf einer Persönlichkeitsbeurteilung beruhen, vermitteln ein umfassendes Bild von der Kultur und der Relevanz der Rollen und bewerten gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit, eine ganzheitliche berufsbezogene Tätigkeit auszuüben.

Mercer hat das Instrument Mettl Personality Map (MPM) entwickelt, das die Persönlichkeit anhand von 28 einzigartigen und innovativen Aspekten und einer 4-Faktoren-Persönlichkeitsstruktur innerhalb seines traditionellen Rahmens misst.

Ein weiteres Instrument zur Nachfolgeplanung ist der Hogan-Persönlichkeitstest. Arbeitgeber:innen nutzen dieses Nachfolgeplanungsinstrument für die Einstellung und Entwicklung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Mit diesem Test wird festgestellt, ob der Bewerber oder die Bewerberin über die Eigenschaften verfügt, die der Unternehmenskultur und den Standards des Unternehmens entsprechen.

Instrumente zur Verhaltensbeurteilung

Das Verhaltensbeurteilungsinstrument für die Nachfolgeplanung verlangt von den Bewerbern und Bewerberinnen, dass sie ausgewählte und kritische Verhaltenskompetenzen in einer oder mehreren Übungen zeigen, die reale Situationen am Arbeitsplatz widerspiegeln. Das Tool identifiziert und analysiert das Verhalten, das von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen verlangt wird, wenn sie beruflich und gesellschaftlich eine Führungsrolle übernehmen.

Die Verhaltensbeurteilung umfasst Fallstudien, Tests zur Situationsbeurteilung und Übungen für neue Führungskräfte, um die Denkweise und das Potenzial der Mitarbeiter:innen zu beurteilen.

Testen Sie das Nachfolgeplanungstool PXT Select zur Beurteilung des Verhaltens. Es erstellt Berichte, die den Managern und Managerinnen helfen, die Kandidaten und Kandidatinnen zu interviewen und auszuwählen, die am ehesten in der Lage sind, die Stelle erfolgreich zu besetzen. Außerdem gibt es praktische Ratschläge, wie man den Kandidaten und Kandidatinnen lehren kann, ein Maximum an Effizienz zu erreichen.

Das DISC-Tool von Everything liefert eine allgemeine Beschreibung des Verhaltenstyps eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin. Es ist ein einfach zu verwendendes Instrument für die Nachfolgeplanung, das den Aufbau effektiverer Arbeitsbeziehungen auf der Grundlage des Verständnisses unterschiedlicher Verhaltensweisen unterstützt. Der Bericht „Everything DISC“ enthält Tipps für eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit mit allen Persönlichkeitstypen sowie Vorschläge für Bewerbungsgespräche.

Instrumente zur kognitiven Bewertung

Bei kognitiven Tests wird die Fähigkeit des Gehirns untersucht, grundlegende Aufgaben wie Denken, Lernen, Erinnern, Konzentrieren, Visualisieren, Erkennen, Organisieren und Interpretieren der Umwelt, auszuführen. Bei der Nachfolgeplanung werden mit kognitiven Tests nicht nur das kritische Denken, sondern auch die Logik von Leistungsbetrachtung am Arbeitsplatz bewertet.

Verschiedene Studien haben bewiesen, dass Beurteilungen kognitiver Fähigkeiten doppelt so praktisch sind wie Interviews. Die Beurteilungen helfen dabei, die Fähigkeiten zu messen, die Führungskräfte benötigen, um Spitzenleistungen entsprechend den Unternehmenszielen zu erreichen.

Mit einem Nachfolgeplanungs-Toolkit wie McQuaig können Personalverantwortliche die Persönlichkeitsmerkmale, das Verhalten und die kognitiven Fähigkeiten eines Kandidaten oder einer Kandidatin beurteilen. Das Tool hilft bei Tests vor der Einstellung und der Talentbewertung und bietet Umfragen zur Erstellung umfassender, ergebnisorientierter Berichte für jede bewertete Person.

Personalleiter:innen verwenden HRBoost für Einstellung, Schulung, Teamentwicklung, Vertrieb und Coaching. Es bietet verschiedene Arten von Berichten namens „Training Coach“, „Work with Me“, „Onboard Me“, „My Team Leader“ und „Manage Me“. Sie bewerten, wie der Arbeitsplatz die Produktivität von Bewerbern und Bewerberinnen beeinflusst.

Technische Bewertungsinstrumente

Unternehmen, die Wert auf technische Funktionen legen, benötigen Werkzeuge, die ihnen bei der Bewertung von Kandidaten und Kandidatinnen helfen. Daher bieten Nachfolgeplanungsinstrumente mit technischer Bewertung umfassendes Wissen über das Verhalten am Arbeitsplatz und die für den Erfolg erforderlichen technischen Kenntnisse.

Bewertungen vor der Einstellung, wie Arbeitsproben und Wissenstests, sind gute Indikatoren für die Arbeitsleistung. Diese Bewertungstechnologien sind ein einfach zu handhabendes und gut konzipiertes Instrumentarium für die Nachfolgeplanung.

Adaface beispielsweise ist ein auf künstlicher Intelligenz basierendes Tool zur Automatisierung von technischen Vorstellungsgesprächen und zur Bewertung von Bewerbern und Bewerberinnen für Softwarepositionen. Ein Assistent namens Ada ist ein intelligenter Chatbot, der technische Fragen stellt und bewertet, an technischen Chats mit Bewerbern und Bewerberinnen teilnimmt, Informationen bereitstellt und vieles mehr kann.

Codility ist auch eine großartige Plattform für das technische Recruiting, die Programmierfragen und technische Online-Interviews unterstützt, um Personalverantwortliche und Teamleiter:innen bei der Bewertung von Programmierern zu unterstützen. Mit diesem Tool können sie Tests erstellen, den Code von Kandidaten und Kandidatinnen bewerten und mit den besten kommunizieren.

360-Grad-Feedback-Instrumente

Zusätzlich zu den oben erwähnten Nachfolgeplanungsinstrumenten ist es wichtig, ein weiteres Instrument zu haben, das dabei hilft, Feedback über die Arbeit zu sammeln.

Die Einholung von Feedback von verschiedenen Interessengruppen, wie leitenden Personen, Teammitgliedern, direkten Untergebenen und sogar Kunden und Kundinnen, ermöglicht es den Unternehmen, die Bereitschaft der Mitarbeiter:innen zur Übernahme künftiger Aufgaben zu beurteilen.

Tools wie SurveyMonkey verbessern die Leistung der Mitarbeiter:innen durch konstruktives Feedback. Sie helfen dabei, innovative Ideen zu sammeln, die Leistung zu bewerten und Kunden- und Mitarbeiterdaten zusammenzustellen. Hinweis für Start-ups: Mit diesen Informationen können Sie die Erfahrungen und das Potenzial der Mitarbeiter:innen verwalten und verbessern.

Eine weitere Lösung ist SpiderGap. Diese Ressource vereinfacht den Managementprozess, indem sie integrierte Vorlagen für die Nachfolgeplanung bereitstellt und den Benutzern und Benutzerinnen die Möglichkeit bietet, individuelle Fragebögen zu erstellen

Wie groß sind die Chancen, die Nachfolgeplanungsinstrumente einzusetzen?

Die Nachfolgeplanung ist ein wesentlicher Bestandteil der modernen Arbeitswelt. Viele große Unternehmen schenken ihren Führungs- und Nachfolgepraktiken nicht genügend Aufmerksamkeit. Dies führt zu einer übermäßigen Fluktuation an der Spitze und vernichtet erhebliche Werte – allein im S&P 1500 etwa 1 Billion Dollar pro Jahr. Unternehmen und ihre Direktoren und Direktorinnen sollten mit der Nachfolgeplanung beginnen und Vorlagen, Tools und Software nutzen, um die vielversprechendsten Führungskräfte in den Vorstand zu berufen.

Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren? Dann sollten Sie sich die Beispiele von Unternehmen, die eine Nachfolgeplanung eingeführt und diese erfolgreich verbessert haben, auf jeden Fall anschauen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Wir senden Ihnen jeden Monat einen Newsletter mit unseren Updates und den neuesten Branchen-Insights.

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten